Schneespaß pur: Wandern im Schnee

Schneespaß pur: Wandern im Schnee

// 25.11.2008 //

Spaß im Schnee kann viele Facetten haben. Einfachen und dennoch untypischen Schneespaß bietet das Wandern im Schnee abseits der üblichen Wege und Pfade.
Knirschender Schnee, verschneiter Winterwald und eine klare, kalte Luft lässt schnell den Hauch von einem Trapper-Feeling aufkommen. Was hier nur bedingt nach Schneespaß klingt, zeigt folgendes Bild vom Wandern im Schnee ganz gut:
Schneespaß pur: Wandern im Schnee

Aber wie kommt man bei all dem Schnee abseits von geräumten Wegen sicher vorwärts?
Ganz einfach, genau so wie die Trapper vor 100 Jahren und auch heute noch in der Wildnis im Winter unterwegs sind. Mit Schneeschuhen an den Füßen, ein Paar Wanderstöcke und einem guten, möglichst wasserdichtem Schuhwerk. Gerade nach Neuschnee wird dann ein sonst wohlbekannter Weg zu einem unbekanntem Neuland. Und wer dann noch selbst die erste Spur in den Schnee legt wird sich wie ein echter Abenteurer vorkommen. Das ist Schneespaß pur. Und das wohlige Gefühl nach der Tour in die warme Stube zu kommen ist einzigartig.

Wenn Sie jetzt bei Schneeschuhen an mit Leder bespannte Holzrahmen denken, die schwer und unkomfortabel beim Gehen sind dann sollten Sie sich mal die modernen Schneeschuhe von heute ansehen, etwa bei Bergzeit.de. Hochwertige Schneeschuhe wie z.B. der Lightning von MSR wiegen nicht mehr als 1.5 kg das Paar. Da sind manche Schuhe schon schwerer. Aber nicht nur das geringe Gewicht erlaubt jedem das Wandern im Schnee innerhalb von 15 Minuten zu erlernen. Eine spezielle Wespen-Taillierung verhindert zum größten Teil, dass man sich selbst dauernd auf den Schneeschuh steigt und nach vorne stolpert. Und auch die heutigen Bindungen, egal ob Riemen- oder Ratschenbindung machen das Anlegen der Schneeschuhe zum Kinderspiel. Einen kompakten Überblick zum Thema Schneeschuh Ausrüstung und Trends findet man etwa bei SnowOut.de.

Wer also beim Schneespaß nach einer Alternative zum teuren Skilauf sucht oder nicht mehr am Skilift Schlange stehen will, der kann mit einer günstigen und einmaligen Anschaffung von Schneeschuhen den Winter auf eine neue sehr individuelle und naturschonende Art erleben.
Es gibt also keine Ausrede, warum man im Winter bei Schnee die warme Stube nicht verlassen kann. Am besten beginnen Einsteiger ihr Abenteuer im Mittelgebirge oder Voralpenraum, wo die Steigungen moderat sind und jegliche Lawinengefahr ausgeschlossen werden kann. Wen es dann weiter ins alpine Gelände hinaufzieht, der kann sicher dann unter entsprechender Anleitung geführte Touren bei vielen Veranstaltern, die sich aufs Schneeschuh-Wandern spezialisiert haben, buchen.

Robert Hartl Robert Hartl veröffentlichte Schneespaß pur: Wandern im Schnee am in News & Trends, Tipps & Tricks. Er ist Autor für Urlaub Weblog, dieser Webseite. Folge Robert Hartl auf Twitter, Google+.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar. Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung zur Verarbeitung des Kommentars gespeichert.

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Klimaneutrales Hosting bei Domain-Offensive