Urlaub in Kambodscha – eine Monarchie erwacht

// 31.10.2007 //

Am Golf von Thailand gelegen findet man die Monarchie Kambodscha. Ein Land, dass sich im Wandel der Zeit befindet und sich zusehends von den Rückschlägen des Vietnamkrieges erholt. Auf einer Inselformation gelegen, grenzt das rund 181000km² große Land an Thailand sowie Vietnam, und stand so im Mittelpunkt politischer Konflikte.

Jedoch ist Kambodscha bei weitem mehr als ein sozialer Brennpunkt. Die wunderbaren Weiten des Landes und ihre facettenreiche Schönheit beeindrucken jeden Besucher, und sind aufgrund der guten Erreichbarkeit mittels internationalen Flugverkehrs eine Reise überaus wert.

Besonders beeindruckend ist die Küstenregion Kambodschas am Golf von Thailand, die sich auf einer Strecke von mehr als 400km in reizvoller Vegetation präsentiert. Ein sehenswerter Höhepunkt einer jeder Reise sind die Tempelanlagen im Landesinneren, wobei sich gerade hier auch ein Besuch der Hauptstadt Phnom Penh anbietet.

Für alle entdeckungsfreudigen Reisenden empfiehlt sich der Aufenthalt im Norden Kambodschas, da man hier eine wundervolle Silhouette des Drangrek- Gebirges vorfindet, das mit seinen grünen Tälern gerade zu einlädt zum Wandern und Trekking. Aufgrund der stabilen und gut verträglichen Temperaturen eignet sich dieses Land zu jeder Reisezeit, wobei man jedoch nach persönlichen Empfinden eventuell die Regenzeit beachten sollte.

Zu den Bewohnern dieses Landes lässt sich ergänzend anführen, dass sie trotz der schwierigen Vergangenheit und den damit verbundenen Einschränkungen von herzerfrischender Freundlichkeit und Dankbarkeit geprägt sind. Sie heißen den Gast jederzeit willkommen, und versuchen ihn mit den kulinarischen Spezialitäten zu verwöhnen. Aufgrund der außergewöhnlichen Speisekarte, die neben Fisch auch die Spezialität Schlangenfleisch beinhaltet, verzichten allerdings viele Europäer auf dieses herzliche Angebot.

Zur wirtschaftlichen Situation lässt sich anführen, dass die Hauteinnahmequelle Kambodschas die Landwirtschaft ist, wobei hier verstärkt das Augenmerk auf den zahlreichen Reisfeldern liegt. Durch steten Aufbau und Wiederbelebung der Städte ist man jedoch sehr bemüht, dass Land auch in touristischer Form wieder an die Position zu katapultieren, die es eigentlich verdient. Denn dieses Land ist eine Schönheit, die nur wieder erweckt werden muss!

Robert Hartl Robert Hartl veröffentlichte Urlaub in Kambodscha – eine Monarchie erwacht am in Asien, Reiseberichte. Er ist Autor für Urlaub Weblog, dieser Webseite. Folge Robert Hartl auf Twitter, Google+.

2 thoughts on “Urlaub in Kambodscha – eine Monarchie erwacht

  1. Marc Klein sagt:

    Viele nützliche Informationen. Werde diesen Blog öfter besuchen. Danke !

  2. Rao sagt:

    Guter Artikel,
    ich lebe in Thailand und war selbst auch schon ein paarmal im Kambodscha. Angkor Wat ist natürlich ein Traum und auch ein Besuch in Phnom Penh lohnt sich (Tuol Sleng Genocide Museum besuchen). Das einzige was stört sind die vielen bettelnden Kinder die einem ständig hinterherlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar. Die übermittelten Daten werden entsprechend der Datenschutzerklärung zur Verarbeitung des Kommentars gespeichert.

Diese Seite wird überprüft von der Initiative-S
Klimaneutrales Hosting bei Domain-Offensive