3 Tipps für einen Kurzurlaub am Wochenende

3 Tipps für einen Kurzurlaub am Wochenende

Urlaubsreif aber kein Urlaub in Sichtweite? Nach einer harten Arbeitswoche fällt es uns oft schwer, am Wochenende zu entspannen. Denn gerade in stressigen Zeiten, hat man das Gefühl, dass auch zuhause viel liegen bleibt. Die Arbeit lauert, wohin man schaut. An Entspannung ist da gar nicht zu denken…

3 Tipps für einen Kurzurlaub am Wochenende

Dann empfiehlt es sich, aus dem Alltagstrott zumindest kurzfristig für das Wochenende auszubrechen und eine Auszeit einzulegen.
Für einen mental erholsamen Kurzurlaub übers Wochenende bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an, so dass für jeden Typ und jedes Wetter passende Lösungen je nach Budget und Anreiseaufwand zu finden sind.

Leider führt die berufliche Überlastung auch zu einer gewissen Phantasielosigkeit, so dass man in dieser Phase meist nicht besonders kreativ ist – auch nicht, was den Kurzurlaub am Wochenende betrifft. Daher habe ich drei Tipps mit klassischen Kurzurlaubszielen als Anregung zusammengestellt:

1. Aktiv-Radtour

Aktiv-Radtour
Fast immer hilft die Natur. Am besten bewegt man sich dabei moderat. Daher bietet sich das Fahrrad an. Denn zu einem ist man damit doch recht mobil und schafft so auch längere Distanzen, was für Abwechslung und erreichbare Ziele wie Biergärten, Eisdielen usw. sorgt. Zum anderen kann man damit die eigene Leistung und Belastung recht gut dosieren und durch die monotone Bewegung auch gut abschalten.
Dazu brauchst Du nur Dein Fahrrad und ein Wochenende. Es gibt es unzählige wunderschöne Panorama-Fahrradstrecken, z.B. häufig an größeren Flüssen entlang. Einen guten Recherchestart bieten die Datenbank von fahrradreisen.de und die Wochenendstrecken von velociped. Das hat den Vorteil, dass der Weg meist leicht bergab führt und keine größeren Steigungen im Weg sind. Optimal sind für ein Wochenende Routen, bei denen man soweit farhen kann, wie man möchte und dann jederzeit mit dem Zug zurück fahren kann (die Route Passau-Wien ist hier ein gutes Beispiel).
An der Route entlang gibt es zudem immer wieder urige Biergärten und kleine, familiengeführte Pensionen.

2. Wellness-Wochenende

Wellness Wochenende
Ein Wellness Wochenende ist genau richtig, um einfach mal in Ruhe die Füße hochzulegen und zu entspannen. Wer auch körperlich entspannen möchte, der ist mit einem Wellness-Wochenende gut bedient. Beispielsweise entspannen Massagen und warme Bäder, Saunen auch verspannten Nackenmuskeln und gestresste Nerven.

Pack Deinen Partner ein und verbringt einen Wochenendurlaub im Vital-Hotel zusammen. Entspannende Massagen, heiße Dampfbäder, duftende Thermalbäder, leckere Dreigänge-Menüs, feine Weine, tiefsinnige Gespräche und lange Spaziergänge im Wald.
Diese bewusste Lebensqualität lädt die Akkus wieder auf. Wer weniger Zeit hat, kann auch vor Ort nach Tageswellness suchen!

3. Städtereise

Städtereise am Wochenende
Für jeden, der mal wieder Neues erleben und spannende Geschichten entdecken möchte, ist eine Städtereise übers Wochenende die geeignete Wahl. Kulturelle Erfahrungen, architektonische Meisterleistungen und interessante Menschen sind dabei näher als man denkt. Innerhalb weniger Autostunden erreicht man unzählige europäische Städte, die stets eine Reise wert sind. Und der graue Alltag ist bereits hinter dem Ortsschild abgehängt. Aufpassen sollte man aber, dass man das kurze Wochenende nicht mit An- und Heimreise überstrapaziert. Denn Montags sollte man ausgeruht in die neue Arbeitswoche starten können. Daher müssen Flugzeiten schon sehr gut passen, um effizient vor Ort auch ein paar Sehenswürdigkeiten zu schaffen. Daher bieten sich für ein Wochenende eher kleinere Städte in der Umgebung innerhalb 3 Autostunden an. Hier muss man auch meist vor Ort kürzer anstehen und die Hektik einer Metropole bleibt auch außen vor. Alternativ bietet auch die Bahn Wochenendreisen an. Wem das zu wenig Abwechslung ist, oftmals reicht schön Österreich mit Salzburg und Co.

Schönes Wochenende
Buchtipp: Schönes Wochenende, die 100 besten Städtetrips in Europa.

Fazit

Egal welche Variante man bevorzugt, ein Kurzurlaub ist der perfekte Weg, um Kraft zu tanken und auszuspannen. So bist Du optimal gewappnet für die nächste (hoffentlich nicht mehr so) stressige Arbeitswoche und kannst dich auf die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren: „Schön war’s! Wo geht’s dann nächstes Wochenende hin?“

Danke fürs Teilen:
Standardbild

Robert

Ich bin die eine Hälfte (neben meiner besseren Hälfte) hier auf Urlaub Weblog. Neben den technischen und optischen Aspekten bleiben mir die Themen, über die Margit nicht so gerne schreibt 😇. Ich habe ein Faible für Technik, Vorplanung und schöne Aussichten sowie gemütliche Pausen 😋. Mehr über uns.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Weihnachten ist nicht mehr weit weg und ich möchte meinen Eltern einen entspannenden Kurzurlaub schenken. Ich schwanke noch zwischen der Städtereise und einem Wellnesswochenende. Da die beiden sehr viel Stress hatten, denke ich, dass wohl die Wellness-Variante am besten passt. Ich werde also ein schönes Zimmer mit Frühstück für die beiden buchen und ein Spa-Paket hinzufügen.

  2. Vor gut zwei Monaten brauchten meine Frau und ich mal ein Wochenende für uns. Wir wohnen gut eine halbe Stunde vom Harz entfernt und haben uns einfach dort ein Zimmer in einem Wellnesshotel genommen. Am Vormittag sind wir los ein wenig wandern und haben uns dann auf der Alm ein Mittagessen gegönnt. Den Abend haben wir dann im Spa ausklingen lassen.
    Wirklich herrlich und ein echter Energiespender!