Das Reiseverzeichnis im Internet

Bedeutung des Internets für Reisebüros

Geahnt haben es sicherlich die meisten, Studien sagten es schon seit Jahren voraus und nun wurde es erneut bestätigt: das Internet ist zunehmend maßgeblich für die Buchung von Reisen.

Reiseanalyse 2008

Die aktuelle Studie „Reiseanalyse 2008“ des Verbands Internet Reisevertrieb sowie Bitkom zeigt wieder einmal, dass das Internet bei der Reisevorbereitung eine wesentliche Rolle spielt und sogar viele auch die Reise direkt online abschließen.
Ein paar Auszüge:

  • 25% der 14+ Jährigen hat bereits online eine Reise gebucht
  • 71% der Deutschen mit Internetzugang haben online Preisvergleiche genutzt
  • 2007 buchten 4,5 Mio. Deutsche eine Unterkunft online
  • 2007 buchten 3 Mio. Deutsche ein Flugticket online

Entwicklung

Verglichen mit 2003 ergeben sich immense Steigerungsraten.
Der Anteil der „Online-Reise-Bucher“ stieg von 6% auf 38%.
Der Anteil der „Online-Reise-Recherchierer“ stieg von 17% auf 71%.

Bedeutung für Reisebüros

Diese Entwicklung allein ist ja schon und gut. Hinzu kommt, dass nach einer Studie des Europäischen Tourismus Instituts 66% der Deutschen bei der Sommerferienvvorbereitung das Reisebüro gar nicht mehr kontaktieren oder aufsuchen. Der Weg geht also direkt ins Netz, um die Reisetipps und Reiseinfos zu finden.

Will man dies als Anbieter oder Vermittler berücksichtigen, gilt es weniger seine Dienstleistungen vorzustellen, sondern direkt als Einstieg mit zahlreichen Informationen zu Destinationen, Reiseverläufen, Reiseberichten, Reisetipps und vergleichbarem einzusteigen.
Erst im zweiten Step kann zu einer Buchungsmöglichkeit oder Anfrage übergegangen werden.

Reise-Nischen

Nun setzt dieser immense Aufwand auch einen Erfolg voraus, um das Kosten-Nutzen-Verhältnis wirtschaftlich zu gestalten. Das bedeuted, zahlreiche Buchungen/ Vermittlungen, was wiederum zahlreiche Besucher voraussetzt, die wiederum hauptsächlich via Google und Co. kommen.
Da der Reisemarkt mit seinen gägnigen Reisezielen stark umkämpft ist, dürfte es sich als lohnende Strategie herausstellen, mit Nischen mit Reisemarkt zu beginnen.
Eine aus meiner Sicht sehr interessante Nische sind die reisenden Senioren.
1. Steigt die Zahl der reisenden Senioren
2. Steigt die Zahl der Senioren, die Reisen online suchen und buchen (Studie des VNT)
3. Haben Senioren meist mehr Zeit und Geld
4. Haben Senioren eigene Ansprüche

Und genau beim letzten Punkt gilt es anzusetzen. Fortsetzung folgt.

Quellen:
Studie Reiseanalyse 2008

Danke fürs Teilen:
Standardbild

Robert

Ich bin die eine Hälfte (neben meiner besseren Hälfte) hier auf Urlaub Weblog. Neben den technischen und optischen Aspekten bleiben mir die Themen, über die Margit nicht so gerne schreibt 😇. Ich habe ein Faible für Technik, Vorplanung und schöne Aussichten sowie gemütliche Pausen 😋. Mehr über uns.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Kein Wunder! Der Kundenservice im Reisebüro ist auch schlecht. Da kann man wirklich genauso gut im Internet schauen. Da erhält man zumeist mehr Informationen über den Uraubsort, wie im Reisebüro.

  2. Im Intenet würde ich aber auch aufpassen da gibt es mittler Weile soviel Anbieter und davon sind vielleicht 60 seriös und der Rest auch nur Abzocker. Ich buche immmer in einem kleinem Reisebüro wo die Beratung noch persönlich ist und wo sich noch jemand um einen kümmert.

  3. Im Intenet würde ich aber auch aufpassen da gibt es mittler Weile soviel Anbieter und davon sind vielleicht 60 % seriös und der Rest auch nur Abzocker. Ich buche immmer in einem kleinem Reisebüro wo die Beratung noch persönlich ist und wo sich noch jemand um einen kümmert. Aber am Ende muss sowies so jeder selber wissen was das Beste für einen ist!!

  4. Als Veranstalter muss beide Vertriebswege anbieten, sowohl das klassische Reisebüro wie auch über die eigene Webseite.
    [Anmerkung Admin: Link entfernt]

  5. Mir ist eigentlich egal wo ich buche. Ich fahre jedes Jahr nach Spanien. Ist einfach toll da. Klar, dass ich gerne Geld sparen möchte. Deshalb suche ich immer zuerst im Internet nach Gutscheinen. Ich gebe „Spanien Gutscheine“ in Google ein und finde dann fast immer tolle Angebote.