Mehrwertsteuererhöhung dämpft Urlaubsbuchungen

Wie der Focus in Heft 27/2007 berichtet führt die Mehrwertsteuererhöhung dazu, dass vor allem Kinder und Familien aufgrund des gestiegenen Preisniveaus weniger Urlaubsreisen buchen.
Daraus resultieren auch die zahlreichen Last-Minute-Agebote. Diese sind immer ein sicherer Indikator für Korrekturmaßnahmen und falsch eingeschätzte Vorkalkulation.
Ebenso mag der sonnige Vorsommer dazu beigetragen haben, zu dieser üblichen Buchungszeit weniger Bedarf an einem Sommerurlaub verspürt zu haben.
Erwähnenswert ist auch noch, dass Luxusreisen wie Kreuzfahrten und teure Cluburlaube von diesem Rückgang der Urlaubsbuchungen offenbar nicht betroffen sind. Ganz im Gegenteil scheint der wirtschaftliche Aufschwung monetär vor allem bei diesen Einkommensschichten anzukommen und daher laufen diese Urlaubsangebote 2007 bestens.

Danke fürs Teilen:
Standardbild

Robert

Ich bin die eine Hälfte (neben meiner besseren Hälfte) hier auf Urlaub Weblog. Neben den technischen und optischen Aspekten bleiben mir die Themen, über die Margit nicht so gerne schreibt 😇. Ich habe ein Faible für Technik, Vorplanung und schöne Aussichten sowie gemütliche Pausen 😋. Mehr über uns.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Hallo,
    das kann ich bestätigen! Es gibt sehr viele Last-Minute-Angebote, wo einfach noch zu viele Kontingente frei sind. Der Bedarf an luxeriösen Reisen ist aber nach wie vor hoch, da da die 3 Prozent meist auch nicht mehr viel ausmachen.