Wettervorhersage für den Urlaubsort

Wenn man in den Urlaub fährt, fliegt, reist, stellt sich immer eine Frage: Wie wird dort das Wetter? Auch wenn davon Kleidung, Ausflüge etc. abhängen, besteht bei den meisten Urlaubern ein eher generelles Interesse – unabhängig davon, dass man das Wetter sowieso nicht ändern kann.

Der erste Gedanke führt ins Internet. Etwa bei Google kann man mit der Suchanfrage „wetter:ort“ jederzeit abfragen, wie die Wetterprognosen für den Urlaubsort lauten. Doch diese sind nicht immer richtig. Wie aber kann man erkennen, ob eine Wettervorhersage tatsächlich verlässlich ist oder nicht?

Zuerst gilt es darauf zu achten, von wem die Wetterprognose stammt. Ist es ein privater Beobachter, der mit diesen Informationen womöglich nur viele Besucher/ Urlauber auf seine Webseite/ das Urlaubsziel locken möchte oder aber ist es ein staatlicher Wetterdienst mit ausgebildeten Meteorologen, die die Vorhersage erstellt haben?

Zweitens hängt die Verlässlichkeit der Vorhersage auch von der Dichte der regionalen Wetterstationen und der zeitnahen Datenerfassung ab. Durch rechenstarke Computer sind die Wetterprognosen in den letzten Jahren wesentlich genauer geworden. Das Wetter wird am PC simuliert und für eine bestimmte Region und eine bestimmte Zeit vorhergesagt. Dabei gilt generell, dass wirklich verlässlich lediglich die Vorhersagen für die nächsten drei Tage sind. Alle weiteren Prognosen sind wesentlich ungenauer, lässt sich doch die Wetterentwicklung, die Bewegungsrichtung und –schnelligkeit von Hochs und Tiefs nur aus der bisherigen Bewegung ableiten. Kommt ein anderer Faktor hinzu, kann sich dies schnell ändern: das Tief schlägt eine andere Richtung ein, Hurrikans ziehen am vorhergesagten Zentrum vorbei und treffen stattdessen auf eine unvorbereitete Gegend 100 Kilometer weiter.

Ein guter Ratschlag ist es also, möglichst kurz vor dem geplanten Urlaub das aktuelle Wetter am Urlaubsort bei möglichst offiziellen Quellen zu suchen. Denn meist wird das Wetter morgen so wie heute. Schönen Urlaub!

Danke fürs Teilen:
Standardbild

Robert

Ich bin die eine Hälfte (neben meiner besseren Hälfte) hier auf Urlaub Weblog. Neben den technischen und optischen Aspekten bleiben mir die Themen, über die Margit nicht so gerne schreibt 😇. Ich habe ein Faible für Technik, Vorplanung und schöne Aussichten sowie gemütliche Pausen 😋. Mehr über uns.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.