Kreuzfahrthafen Miami – auf eigene Faust

Der Hafen von Miami ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt. Von hier starten viele Kreuzfahrtschiffe in Richtung Karibik und rund um die Welt. Das liegt auch an den ortsansässigen Reedereien wie Royal Caribbean, Norwegen Cruise Line oder Carnival Cruises, mit denen regelmäßig tausende Passagiere vom Port Miami ihre Mittelamerika-Kreuzfahrten oder Karibik-Kreuzfahrten starten. Aber auch die deutschen Reedereien wie TUI Cruises und Aida laufen den Kreuzfahrthafen der Superlative regelmäßig bei ihren Nordamerika-Kreuzfahrten oder bei den Karibik-Kreuzfahrten an.

Der Hafen von Miami besitzt acht Terminals, an denen täglich die großen Kreuzfahrtschiffe anlegen. Der Port Miami liegt in der Biscayne Bay und erstreckt sich über drei Inseln. Vom Terminausgang gelangt man über die bekannte Port Miami Bridge ins Zentrum vom Miami. Bereits beim Einlaufen in Miami solltest du dir einen 👍 guten Platz an Deck sichern. Wow. Die Kulisse mit den riesigen Hochhäusern, die sich aneinander reihen, ist 😍 traumhaft und beeindruckend. Einer der schönsten Kreuzfahrthäfen, die wir bisher sehen durften. Es lohnt sich auf jeden Fall früh aufzustehen und die 🎦 Kamera bereitzuhalten. Wir hatten das Glück, dass wir bei 🌇 Sonnenaufgang in Miami eingelaufen sind, ein unbeschreiblicher Moment.

Wir haben dir die wichtigsten Informationen zum Kreuzfahrthafen Miami zusammengefasst, welche Verkehrsmittel vorhanden sind, wie du am schnellsten in die Stadt kommst und welche Sehenswürdigkeiten sich für einen Landausflug auf eigene Faust lohnen. Diese Informationen und Tipps haben wir dir auf Basis unserer Recherchen und eigener Erfahrungen zusammengestellt.

Der Hafen von Miami

Die Kreuzfahrt-Terminals in Miami sind 👍 sehr gut ausgestattet. Du findest hier kostenloses WiFi/ WLAN, Toiletten, Einkaufsmöglichkeiten und sogar kleine Grünanlagen mit Sitzmöglichkeiten. Vom Anleger aus bis nach Miami Downtown sind es allerdings etwa 3 km 🚶‍♀️🚶🏻 Fußweg (geht, aber nicht der schönste Weg). Es stehen allerdings auch genügend Taxis am Hafen bereit und es gibt eine Metroanbindung, um ins Zentrum von Miami zu gelangen.

Die Sehenswürdigkeiten von Miami

Miami ist eine Stadt mit beeindruckender Architektur, die du bereits bei der Einfahrt in den Hafen bewundern kannst. Miami liegt an der Südspitze Floridas. Durch die Lage ist der kubanische Einfluss zu spüren, der am besten im Stadtviertel Little Havana zu 💃 sehen und fühlen ist. Durch das türkisblaue Wasser der Biscayne Bay am 🏝 Miami Beach fühlen sich hier auch Strand- und Meerliebhaber wie Wassersportler zu Hause. Miami hat sowohl kulturell, architektonisch, kulinarisch als auch für Aktivurlauber einiges zu bieten. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei einem Tagesaufenthalt in Miami gehören die Strände, die Everglades und die beeindruckende Architektur im Zentrum sowie das Stadtviertel Little Havana. Also viel Auswahl bei wenig Zeit.

Auf eigene Faust durch Miami

Du kannst das Hafengelände von Miami ohne weiteres zu Fuß und auf eigne Faust verlassen. Zu bedenken ist aber, dass es über 3 km Fußweg, also gute 40 Minuten Gehzeit sind, bis du nach Downtown Miami kommst. Es ist zwar machbar, aber es zieht sich schon ganz schön in die 🛣 Länge. Vorsicht, mit den Temperaturen in Miami. Hier ist es das ganze Jahr über stets heiß, und für uns Deutsche kann die Hitze 🥵 schnell zu viel werden, vor allem wenn sie ungeschützt mit über 30 Grad runterknallt, das macht auf Dauer nicht wirklich viel Spaß. Wissen wir aus eigener Erfahrung.

Tipp

Fahr mit dem Taxi ins Zentrum von Miami. Die Kosten liegen bei 15-20 USD, aber es lohnt sich, die Zeit für den Fußweg zu sparen und dafür mehr Zeit für Sightseeing zu haben.

Mit dem Big-Bus durch das Zentrum von Miami

In Miami gibt es verschiedene Anbieter für Stadtrundfahrten mit dem Bus. Wir haben uns für eine Stadtrundfahrt mit dem Big Bus entschieden. Die Busse stehen schon am Port Miami bereit, die Tickets kannst du vor Ort oder online erwerben. Es gibt verschiedene Routen, Ticketvarianten und Preise, die genauen Informationen findest du auf der offiziellen Homepage der Big Bus Tours. Wir haben uns ein einfaches Tagesticket gekauft, das ist 24 h gültig und du kannst an jeder ausgewiesenen Haltestelle ein-/ aussteigen. Es werden drei Routen angeboten (rot, gelb und blau), die du alle mit einem Ticket nutzen kannst. Die Haltestellen werden alle 30 Minuten angefahren (je nach Verkehrslage!). Das Tagesticket kostet pro Person stolze 45 USD.

Wir haben uns als Erstes für eine komplette Stadtrundfahrt ohne Aussteigen entschieden. Unsere Stadtrundfahrt ging nach:

  • Downtoun
  • Midtownn
  • Historic Overtown
  • Little Hanana
  • Coconut Grouve
  • Brickell

Was wir etwas unterschätzt haben, war die 🥵 Hitze bzw. die Sonne, die uns auf dem offenen Deck des Busses regelrecht gegrillt hat. Am schlimmsten war es, wenn die Busse länger stehen müssen wegen einer Ampel oder Haltestelle und somit der Fahrtwind auch nicht mehr vorhanden war.

Dafür haben wir einen wirklich guten Überblick bekommen und bei uns war ein Guide auf Deck, der die Sehenswürdigkeiten umfangreich, unterhaltsam und informativ erklärt hat. Zum Einstieg kann man das gut machen und kommt für Zwischenstopps auch gut über weitere Distanzen.

Tipp

Bei einer Bus-Tour mit offenem Verdeck unbedingt an eine Kopfbedeckung und etwas zu trinken denken. Die Sonne knallt gnadenlos, was schnell unangenehm werden kann.

Nach der „heißen“ Tour durch die verschiedenen Stadtviertel von Miami wollten wir noch etwas Erholung 😌 und sind mit dem Big Bus in Richtung South Point gefahren. In der Nähe des weltberühmten Ocean Drive sind wir ausgestiegen und zu Fuß bis zum Miami Beach gelaufen. Das sind etwa 30 Minuten Fußweg, die du am Ocean Drive entlanglaufen kannst. Der Ocean Drive ist auch durch viele Fernseh-/ Kinofilme bekannt und gehört bei einer Sightseeing-Tour durch Miami wirklich dazu.

Der 🏝 Strand in Miami ist sehr weitläufig und ruhig. Ein weißer, feiner Sand, wie in der 😍 Karibik. Wir sind, erst einmal am Strand entlanggelaufen und mussten schnell feststellen, dass es ohne Sonnenschirm 🏖 viel zu heiß wird. Wir haben uns dann ein kleines Zelt angemietet. Dafür mussten wir zwar einen stolzen Preis löhnen, aber das war es uns wert. Jetzt aber ab ins 👙 🩳Wasser. Darauf haben wir uns nach dem Trubel in der Stadt am meisten 👍 gefreut. Das Meer ist ein Traum. Nicht zu kalt und der Wellengang war auch noch ok.

Miami Street-Art

Während unserer Big-Bus-Tour durch die Viertel von Miami sehen wir, wie kontrastreich diese Stadt ist. Sobald man das Banken- /Firmenviertel mit seiner wunderschönen Skyline, in der sich ein Wolkenkratzer an den anderen reiht, verlässt, landet man in sehr bunten und einfachen Stadtteilen von Miami. Ein extremer Kontrast 😮. Teilweise sehr heruntergekommen und trostlos, viele Storage-Anbieter und verlassene Bereiche. Durch die 🌪 Hurrikan-Saison sind bei uns noch viele Gebäude beschädigt und die Anwohner sind mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Es war unangenehm in dieser Situation durch diese beschädigten Viertel zu fahren 👎.

Miami Little Havana

Little Havana ist der Inbegriff kubanischen Lebens in Miami. Das bunte 🍭 pulsierenden Viertel mit Kunstgalerien, Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten ist das kubanische Herz ❤️ von Miami. Durch dieses Viertel kommst du auch mit der 🚌 Big Bus Tour und kannst ein paar Fotos schießen. Die lebhafteste Straße ist die Calle Ocho, hier ist das kubanische Lebensgefühl überall zu spüren: Zigarrenläden, die lateinamerikanischen Restaurant und die 🎶 Musik, die aus den Lokalen zu hören ist. Eine eigene kleine Welt inmitten von Miami. Wenn du durch dieses Viertel gehst, solltest du auch am bekannten Máximo Gómez Park, auch Domino Park genannt, vorbeischauen. Hier spielen die Einheimischen Domino, rauchen gemütlich Zigarren und philosophieren über das Leben. Die Straßenzüge sind bunt und voll mit Wandgemälden, Mosaiken oder Skulpturen. Lass dich gemütlich durch die Straßen treiben und tauche in die kubanische Welt ein, vielleicht auch mit einem echten kubanischen Essen!?

Art Deco District in Miami Beach

Ein beliebter Fotostopp ist das Viertel Art Deco District in Miami Beach im Stadtteil South Beach nahe dem Oceon Drive. Ein buntes, stylisches Viertel mit kubanischem Flair, das zum Spazieren einlädt. Bekannt ist das Viertel auch durch viele Filme und den Modedesigner Gianni Versace, der hier wohnte und ermordet wurde.

Ausflug zur Villa Vizcaya

Ein beliebtes Ausflugsziel in Miami ist die Villa Vizcaya. Die norditalienische Villa der Renaissance mit ihren spektakulären 🌳 Gärten auf über 10 Hektar, im italienischen Stil, steht in Coconut Grove. Die Villa Vizcaya wurde 1914 mit einer Bauzeit von 2 Jahren als Winterresidenz für den Industriellen James Deering errichtet. Die Villa mit ihren einzigartigen historischen Innenräumen voller Artefakte aus der ganzen Welt kann auch 👀 besichtigt werden. Tickets kosten 25 USD p.P. und können vor Ort oder online über die offizielle Homepage der Villa Vizcaya gekauft werden. Auch die Reedereien bieten Landausflüge zu dieser schönen Villa mit Blick auf das Meer an. Vom Port Miami bis zur Villa sind es etwa 10 km mit dem Taxi und etwa 8,5 km Fußweg. Wir empfehlen, mit dem Taxi zu fahren und dafür mehr Zeit für die Besichtigung zu haben.

Miami Seaquarium

Eine beliebte Sehenswürdigkeit für Familien mit Kinder ist das Seaquarium in Miami. Vom Hafen Miami bis zum Seaquarium sind es etwa 15 km mit dem Taxi. Das Seaquarium hat eine Fläche von 38 Hektar und in eines der ältesten Ozeanarien der USA. Du kannst hier Shows mit Delfinen und Seelöwen bewundern. Es gibt von Seekühen, 🐧 Pinguine, Rochen bis zu 🐢 Meeresschildkröten fast alles an Meereslebewesen zu sehen. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. Die Informationen zu den Öffnungszeiten, Tagesprogramm und Eintrittspreise bekommst du auf der offiziellen Homepage des Miami Seaquarium.

Freedom Tower

Der Freedom Tower in Miami wurde 1925 erbaut und soll an die kubanische Immigration in die USA erinnern. Der Turm mit 78 Metern bis zur Spitze wurde 1979 auf die Liste der historischen Plätze in der USA aufgenommen und gilt als historisches Wahrzeichen. Eine Besichtigung ist für 12 USD p.P. möglich. Tickets oder Führungen können über die offizielle Homepage The Freedom Tower erworben werden.

Die Strände von Miami

Zu einem Besuch in Miami gehört auch ein Abstecher zu einem der traumhaften Strände. Die einfachste Variante bei einem Tagesaufenthalt ist nach einem Bummel in South Beach, am Ocean-Drive Richtung Miami Beach zu gehen, der direkt auf der anderen Straßenseite liegt. Der 🏖 Strand zieht sich kilometerlang an der Küste entlang und ist in verschiedene Abschnitte unterteilt. Hier sollte jeder ein Plätzchen für sich finden.

Mit dem Boot durch die Everglades

Eine beliebte Sehenswürdigkeit in Miami, Florida sind die Everglades. Wer kennt sie nicht aus Film und Fernsehen. Das ist der Ort, an denen in den Filmen die ☠️ Leichen für immer verschwinden 😬, wenn nicht Dexter aufs Meer fährt. Wer will sich diesen Schauplatz nicht persönlich ansehen 😅? Aber die Everglades haben noch viel mehr zu bieten 🐊. Es sind unwahrscheinlich lange Wasserwege durch eine Sumpflandschaft, die Lebensraum von hunderten 🌿 Pflanzen und Tierarten sind. Der Everglades-Nationalpark ist ein geschütztes Sumpfgebiet. Bei der Bootsfahrt hast du einen wunderbaren 👍 Blick auf die Pinienwälder, Mangrovenwälder und die reiche Tierwelt. Die meisten Reedereien bieten Landausflüge zu den Everglades an. Bei uns lag der Preis für den Landausflug mit einer Dauer von 3,5 Stunden bei 55 Euro p.P. Du kannst den Ausflug auch auf eigene Faust buchen. Es gibt diverse Anbieter vor Ort oder du buchst bereits von zu Haus aus z. B. über die Homepage des Everglades National Park.

Mit dem Helikopter über Miami

Wenn dein Geldbeutel etwas lockerer sitzt, dann sollte ein Helikopterflug auf deiner Ausflugsliste in Miami stehen. Es ist mit nichts zu toppen, eine Stadt von der Vogelperspektive aus zu sehen 😍. Miami mit seinen kilometerlangen Ständen, die Hochhaussilhouetten und das türkisfarbene Meer von oben zu bewundern, ist 👍 traumhaft. Die Flüge dauern im Schnitt 15-20 Minuten und kosten ab 150 USD p.P. Du kannst diesen Landausflug i.d.R. über dein Kreuzfahrtschiff buchen oder online von Zuhause aus, da könnte es etwas günstiger werden. Egal für welche Varianten du dich entschiedet, ein tolles 🚁 Erlebnis.

Abfahrt vom Kreuzfahrt-Hafen in Miami

Das Auslaufen aus dem Kreuzfahrt-Hafen von Miami ist mega 😍 schön. Wir stehen lange auf unserem Balkon und beobachten wie Miami am Horizont immer kleiner und kleiner wird, bis es ganz verschwunden ist. Ein schönes Schauspiel und es lohnt sich, sich hierfür die Zeit zu nehmen.

Bargeld?

In Miami gilt die Landeswährung US-Dollar. Bezahlen kannst du mit Bargeld oder Kreditkarte. Für die öffentlichen Verkehrsmittel, kleine Snacks, Cafés usw. solltest du immer kleine Stückelung zu Hand haben (5 und 10 USD-Noten). Gerade an den Stränden werden für Liegen oder Sonnenschirme 5 USD berechnet.

Fazit zu Miami

Miami ist eine Stadt voller Gegensätze. Von hypermodern, teuer und edel bis heruntergekommen, schäbig und dreckig ist alles dabei. Miami ist aber auf alle Fälle einen Besuch wert 👍. Einen längeren Urlaub würden wir uns hier vermutlich nicht wünschen. Es ist eine sehr kontrastreiche Stadt, die viele schöne Ecken zu bieten hat. Für uns war die Bus-Tour durch Miami und der Strandbesuch das Highlight, weil wir dadurch auf kurze Zeit, viele Eindrücke von Miami sammeln konnten.

Deine Tipps und Erfahrungen

Was sind deine Erfahrungen, deine Tipps als Kreuzfahrer in Miami?
Wir freuen uns auf deinen Kommentar und nehmen hilfreiche Erfahrungen gerne in den Artikel für alle weiteren kleinen und großen Kreuzfahrer auf!
Danke fürs Lesen und Teilen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert