Hafenstadt Andalsnes – auf eigene Faust

Die kleine norwegische Stadt Andalsnes (eigentlich Åndalsnes) liegt am Isfjord. Das ist ein kleiner Arm des Romsdalsfjord und ein beliebtes Ziel fĂŒr Kreuzfahrt-Schiffe. In Andalsnes legen die Kreuzfahrtschiffe direkt in ZentrumsnĂ€he am Tindekaia an. Von hier sind es nur ein paar Meter bis ins Stadt-Zentrum. Es gibt hier einen langen Pier, der Platz fĂŒr ein Kreuzfahrt-Schiff bietet. Jedes Jahr sind zahlreiche bekannte Schiffe von Mein Schiff ĂŒber MSC bis Aida anzutreffen.

Hafenstadt Andalsnes – auf eigene Faust

Worauf du am Kreuzfahrthafen in Andalsnes achten musst, wie du am besten in die Stadt und zurĂŒck kommst, welche Verkehrsmittel, SehenswĂŒrdigkeiten sich fĂŒr einen individuellen Landausflug lohnen, haben wir dir auf Basis unserer Recherchen und eigener Erfahrungen zusammengestellt.

Andalsnes (Norwegen) wird von Kreuzfahrt-Schiffen auf den Norwegen-Routen angefahren. Meistens wird diese Kreuzfahrt-Reise mit einem Stopp in Molde kombiniert. In diesem Fall hast du einen halben Tag Aufenthalt in Andalsnes und einen halben Tag in Molde.

Pier Andalsnes
Pier Andalsnes

Zu Fuß durch die Stadt Andalsnes

Andalsnes Hafen
Andalsnes Pier

Wenn du einen Landausflug auf eigene Faust planst, braucht du nur 5 Minuten vom Tindekaia Pier bis ins Stadt-Zentrum bzw. Ortszentrum. Andalsnes kann also wunderbar auf eigene Faust erkundigt werden. Die kleine Hafenstadt ist ĂŒberschaubar, im wahrsten Sinne des Wortes. Hier reicht eine gute Stunde aus, um eine Runde durch die Stadt zu drehen. Besondere Highlights oder SehenswĂŒrdigkeiten gibt es im Zentrum kaum.

Norsk Tindesenter

Norsk Tindesenter
Norsk Tindesenter

Ein markantes GebĂ€ude ist das Norsk Tindesenter, das man bereits vom Schiff aus gut sehen kann. Es befindet sich direkt gegenĂŒber der Anlegestelle Tindekaia. In diesem GebĂ€ude dreht sich alles ums Klettern und Bergsteigen. Wer sich dafĂŒr begeistert, kann sich dort Informationen zu Bergtouren 🏔 und Klettersteigen in der Umgebung von Andalsnes besorgen.

Mit der Romsdalsgondolen auf den Nesakla

Direkt um die Ecke vom Norsk Tindesenter befindet sich die Romsdalsgondolen 🚠 . Die Gondeln sind das Highlight von Andalsnes und daher auch der Anlaufpunkt fĂŒr die meisten Kreuzfahrt-GĂ€ste. Die Fahrt kostet 450 NOK (ca. 45 EUR p.P.). Tickets können vor Ort am Automaten mit Kreditkarte gekauft werden oder ĂŒber die offizielle Homepage. Diese modere Gondel bringt dich innerhalb kurzer Zeit auf den Berg Nesaksla 🏔 in eine Höhe von 1679 m. Auch bei vielen LandgĂ€ngern geht es voran, dennoch lohnt es sich bei den ersten dabei zu sein. Der Ausblick wĂ€hrend der Fahrt zum Gipfel ist bei schönem Wetter traumhaft.

Auf dem Gipfel angekommen, erwartet dich eine sehr moderne, neue Aussichtsplattform.

In der Gondelbahn unten wie oben gibt es ordentliche Toiletten – natĂŒrlich unisex und ohne zusĂ€tzliches Entgelt.

Am Gipfel des Nesaksla ist rund um die Aussichtsplattform alles sehr gut ausgebaut. Es wurden extra Holzstege angelegt, auf denen sich auch Personen im Rollstuhl oder mit Gehbehinderung gut fortbewegen können. Die Kulisse lĂ€dt zum Fotografieren in alle Himmelsrichtungen ein, aber an diesem Hotspot ist natĂŒrlich sehr viel los. Wer gut zu Fuß ist und keine Probleme mit der Höhe hat, kann sich von hier aus auf verschiedene Wanderwege begeben.

Wir können den Rundweg sehr empfehlen. Es gibt aber auch einen Wanderweg ist Tal. Zu Fuß hoch gehen, wĂŒrden wir nicht raten. Wer die Zeit hat, sollte auf jeden Fall eine kleine Runde auf den Berg drehen. Du wirst hier mit atemberaubenden Aussichten belohnt und die Touristen werden auch immer weniger 👍. Es kann auch passieren, dass ein Schneehuhn vorbeischaut 🙂.

Der Berg lĂ€dt auf jeden Fall zum Verweilen ein und ist bei Berg- und Wanderfreunden sehr beliebt. FĂŒr alle, die nur einen halben Tag Aufenthalt haben, das perfekte Ausflugsziel in Åndalsnes.

Mit der Raumabahn nach Bjorli

Der Bahnhof befindet sich nur etwa 200 m vom Tindekaia Pier entfernt. Das Ticket fĂŒr Hin-/ RĂŒckfahrt nach Bjorli kostet 320 NOK (ca. 30 EUR). Die Tickets kannst du im Zug oder auf der Homepage: www.sj.no kaufen. Wer diesen Ausflug plant, muss mit zwei Problemen rechnen. Zum einen der Zeitfaktor und zum anderen der Platzfaktor.

Die Tickets fĂŒr den Zug vorab besorgen oder den Ausflug ĂŒber das eigene Schiff buchen, wenn du nur einen halben Tag Zeit hast.

Mit der Bahn fĂ€hrst du durch die spektakulĂ€re Landschaft von Norwegen und ĂŒber die berĂŒhmte Kylling-BrĂŒcke auf 60 m Höhe. Du hast einen schönen Blick auf den Fluss Rauma, der meistens parallel zum Zug verlĂ€uft. Ebenfalls geht es vorbei an majestĂ€tischen Bergen sowie der Trollveggen-Felswand. In Bjorli angekommen, endet die Fahrt zeitbedingt. Von hier geht es bei gebuchten AusflĂŒgen mit dem Bus zurĂŒck zum Schiff. Die Strecke wurde zur schönsten Bahnlinie Europas gekĂŒrt.

Empfohlen wird von FahrgÀsten ein Sitzplatz in Fahrtrichtung auf der rechten Seite. Von dort hast du die beste und schönste Aussicht.

Bezahlen in Norwegen

In Andalsnes gilt die LandeswĂ€hrung norwegische Kronen (NOK). Das VerhĂ€ltnis zum Euro liegt bei etwa 1 zu 10 (Stand Mai 2022). In Norwegen wird fast ausschließlich bargeldlos bezahlt. Selbst ein Besuch im WC kann mit der Kreditkarte einfach und problemlos abgewickelt werden. Wer eine Smart-Watch mit Bezahlfunktion hat, wird mit der Uhr jedes GebĂ€ck, jeden Kaffee und jeden Eintritt sowie jede Toilette bezahlen können.

Fazit zu Åndalsnes

Die kleine norwegische Hafenstadt Åndalsnes ist ĂŒberschaubar und es gibt im Zentrum nicht viel zu sehen. Hauptattraktionen sind die Romsdalsdgondolen und die Raumabahn. Auf diese beiden Attraktionen konzentrieren sich fast alle Kreuzfahrt-GĂ€ste.

Tipp

Zug-Tickets vorab besorgen. Vor allem wenn du auf eigene Faust mit der Raumabahn fahren möchtest. Kleine ZĂŒge – wenig PlĂ€tze!

Deine Tipps und Erfahrungen

Was sind deine Erfahrungen, deine Tipps als Kreuzfahrer in Åndalsnes? Wir freuen uns auf deinen Kommentar und nehmen hilfreiche Erfahrungen gerne in den Artikel fĂŒr alle weiteren kleinen und großen Kreuzfahrer auf!
Danke fĂŒrs Lesen und Teilen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.